Und dann… läuft nur die Nase

Kennt Ihr das Gefühl?
Ihr macht und tut, geht trainieren, esst sauber und fallt Abends tot ins Bett?

Und trotzdem bleibt im Hinterkopf immer: „Habe ich alles gegeben? Habe ich alles ausgeschöpft das ging? Hätte ich noch was Anders machen können? Hätte das mehr Erfolg gebracht?“

Sag an…!

Ich bin jetzt Ende der 5. Woche, Montag beginnt die 6.
Und Montag ist wiegen. Letzten Montag stand auf der Waage 113 kg. So wie in der Woche davor. Dann sind 6 kg weniger als am 23.01., aber 0 kg weniger als den Montag davor.
6 kg in 5 Wochen… das macht 1.2 kg/Woche und ist fast schon ein wenig viel. Nehme ich jetzt an ich mache 12 Wochen Diät wären das im April 14.4 kg, d.h. am Ende müssten da rd 105 kg stehen. Das wären 5 kg weniger als letztes Jahr nach 20 Wochen, 2 kg mehr als im August. Gehe ich jetzt davon aus, dass ich über den Winter hoffentlich ein paar Muskeln dazu bekommen habe müsste ich mit den 2 kg mehr in etwa die Form erreichen, die ich letztes Jahr im August/September hatte. Letztes Jahr standen nach 5, Anfang 6. Woche -7 kg auf dem Zettel, aber dazu gesagt: Startgewicht 132 kg und seit dem 1. Tag <3.000 kcal. Momentan esse ich noch 3.100 kcal.

Heute morgen habe ich mich gemessen und stand an Hüfte und Taille gut 3-4 cm weniger zu Buche. Aber auch an Oberschenkel, Wade, Bizeps zw. 1.5 und 2 cm. Klar. Ich nehme (leider) nicht nur am Bauch ab, sondern auch am Arm, Bein, Po, Schulter… egal wo, ich habe einen 64 cm Oberschenkel, 42 cm Waden, 38 cm Unterarm und 47 cm Bizeps bei rd. 113 kg (wie gesagt, wiegen ist morgen). Ich drücke fast noch die gleichen Gewichte wie im Januar, teilweise sogar mehr. Es gibt keine grössere Kurzhantel in beiden Studios in denen ich angemeldet bin (50 kg), ich beuge 160 kg und brauche 10 min bis ich die rd. 500 kg auf der Beinpresse aufliegen habe.

Gestern Abend war ein Bekannter ‚von früher‘ im Studio. Der wollte eigentlich nur nach den Öffnungszeiten gucken und ist aber rein als er mich gesehen hat. Ich denke, wir haben uns ca. 2 Jahre nicht gesehen und er hat sich überhaupt nicht mehr eingekriegt, wie breit (Schultern) und doch schmal (Bauch) ich geworden bin und was weiss ich wie oft mir dafür seinen Respekt bekundet.
Ich trage mitunter Shirts in L, Hosen in 36 Slim, Hemden in XL Slim… und doch…

Was stimmt denn mit Dir nicht?

Doch bin ich unzufrieden. Doch denke ich immer wieder: „Junge, da wäre noch eine Wiederholung drin gewesen. Musstest Du jetzt das bisschen Erdnussmus auf die Waffel schmieren? Warum ist Deine Hüfte immer noch so fett..?“

Am Donnerstag war ich zur Schulung und trotz das ich im Rucksack Huhn und Reis hatte bin ich zum Mittagessen ans Buffet gegangen. Ich habe nicht mal wirklich gesündigt, hab keine Pommes gegessen, keine Saucen, keinen Nachtisch sondern nur Bratkartoffeln mit Rindfleisch, magerem Schwein und Huhn. Ich habe die Saucen und die Panade vom Huhn ‚abgekratz‘ bzw. auf dem Teller gelassen. Und dennoch hat zum Einen mein Magen völlig rebelliert und zum Anderen mein Kopf. WIE KONNTE ICH MICH SO GEHEN LASSEN?
Bin ich nicht immer der, der sagt „Kerle, nich so anstellen. Muss man auch mal aushalten können… Organisation hilft bei der Disziplin etc.“? War ich nicht sogar organisiert? Ich hatte alles dabei, und dennoch bin ich ans Buffet und habe ‚unabgewogen‘ gegessen. Wie gesagt, kein wirklicher Cheat, keine Pizza, kein Eis, keine Schokolade….

Über Eines sollte…. nee, muss man sich im klaren sein wenn man diesen Sport betreibt: ES! WIRD! NIE! DER! TAG! KOMMEN! AN! DEM! DU! ZUFRIEDEN! IN! DEN! SPIEGEL! GUCKST!

Ausser Du bist ein narzisstischer Spinner. So wie ich (naja).

Aber mal ernsthaft: das ist doch irgendwie scheisse, oder? Liegt das daran, dass man so viel investiert, man meint es müsse alles schneller und einfacher gehen? Ist das falscher Ehrgeiz? Ist sowas in die Wiege gelegt? Ist das ein Produkt dessen, dass man zu hohe Ansprüche an sich stellt?

Triff mich leicht ratlos…

Ich weiss es nicht. Ehrlich. Ich habe auch keine Idee wie das anders werden soll, ich kann nur immer weiter machen und hoffen, dass mir irgendwann mal das, was ich im Spiegel sehe, gefällt.

Ob der Tag irgendwann kommt…

Ein Gedanke zu “Und dann… läuft nur die Nase

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s